03.11.2020
News  
 

Adler stark in die Saison gestartet

Mit einem überzeugenden 6:1-Heimsieg über den EHC Lustenau ist der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel stark in die neue Alps Hockey League 2020/21 gestartet.

Kitzbühel | Die ersten sechs Runden wurden in dieser Saison im neuformierten „Return-2-Play“ Modus ausgetragen. Dabei gab es jeweils gegen drei Gegner ein Hin- und Rückspiel, bei denen beide Ergebnisse zusammengezählt wurden und nach zwei Spielen der Sieger mit drei Punkten belohnt wurde.
Gegen Lustenau war nach der 1:3-Auswärtsniederlage die Ausgangsposition klar. Die Adler müssen zumindest mit drei Toren Vorsprung gewinnen, um die beiden Spiele gegen die Vorarlberger für sich zu entscheiden. Und genau so legten es die Adler an, spielten von Beginn an druckvoll nach vorne und belohnten sich in der zwölften Minute mit dem ersten Treffer selbst. Topscorer Mikael Johansson brachte die Adler zum ersten Mal an diesem Abend mit 1:0 in Front. In dieser Tonart ging es auch weiter. Philipp Maurer und Linus Wernerson sorgten nach 40 Minuten für eine 3:1-Führung.

Zu einer kleinen Gala avancierte der Schlussabschnitt, in dem Kitzbühel von der ersten bis zur letzten Minute nicht locker ließ. Auf das 4:1 von Patrick Bolterle folgte ein 5:3-Überzahlspiel, aus dem kein Kapital geschlagen werden konnte, aber wenig später fiel die Vorentscheidung: Erst besorgte Linus Wernerson das 5:1, fünf Minuten später sein Zwillingsbruder das 6:1 (Empty-Net Treffer). „Das war heute ein richtig gutes Spiel von uns allen“, sagt Mikael Johansson. „Wir haben während der Woche gezielt an Kleinigkeiten gearbeitet und alles gut umgesetzt. Stark war auch, dass wir nicht nachgelassen haben und mehr Treffer gemacht haben, als es für die drei Punkte notwendig gewesen wären.” In sechs Spielen sorgte der Schwede bislang für elf Punkte: „Ich habe bislang gut gespielt, aber noch bin ich mit mir nicht ganz zufrieden. Aber das Wichtigste ist vorerst, es macht richtig Spaß, hier zu spielen.” Für die Adler enden die sechs Return-2-Play-Games mit sechs Punkten. Nun findet die Meisterschaft in 30 Hin- und Rückrunden ihre Fortsetzung.

Spiel gegen KAC 2 abgesagt
Aufgrund einiger Corona-Fälle wurde das Auswärtsspiel am vergangenen Samstag gegen das Farmteam des KAC auf unbestimmte Zeit verschoben.

Heimspiel gegen Red Bull Juniors
Am kommenden Samstag, 31. Oktober, geht es für die Adler mit dem nächsten Heimspiel weiter. Zu Gast im Sportpark Kitzbühel sind die Red Bull Juniors. Spielbeginn ist wie gewohnt um 19.30 Uhr. Markus Ehrensperger

Bild: Mit einer kollektiv starken Mannschaftsleistung jubelten die Adler über einen verdienten 6:1-Heimsieg über Lustenau. Foto: Gerhard Nöckler

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen