20.04.2020
News  
 

Abschluss und Matura gesichert

Bildungsminister Heinz Faßmann präsentierte vergangene Woche eine „verschlankte“ Matura, die ab 25. Mai abgehalten wird. Bei den Lehrabschlussprüfungen entfällt der theoretische Teil.

Wien, Bezirk | Aufgrund der Coronavirus-Krise wird es heuer eine „verschlankte“ Matura geben, das gab vergangene Woche ÖVP-Bildungsminister Heinz Faßmann bekannt. In den meisten Fällen wird die Matura nur schriftlich stattfinden. „Die nunmehrige Lösung habe man ausführlich mit Experten, Lehrern und Schülervertretern besprochen“, sagt Faßmann bei einer Pressekonferenz.

Dreiwöchige Vorbereitungszeit
Am 5. Mai wird eine dreiwöchige gezielte Maturavorbereitung in den Schulen beginnen, bei der auch die nötigsten Schularbeiten und Tests stattfinden, um die letzte Klasse abzuschließen. Dieser Unterricht solle in Turn- und Festsälen stattfinden, damit die nötige Distanz unter den Schülerinnen und Schülern gewahrt bleibe.
Die schriftlichen Klausuren beginnen am 25. Mai und werden auf drei Fächer reduziert: Deutsch, eine Fremdsprache und Mathematik. In berufsbildenden höheren Schule könnte eine Prüfung auch durch einen Fachbereich ersetzt werden. Die Matura selbst startet am 25. Mai mit den nicht standardisierten Prüfungsgebieten, also vor allem den Fachklausuren an den berufsbildenden höheren Schulen (BHS).
Die Klausuren werden um eine Stunde verlängert, so Faßmann. Bei den Prüfungen werden auch Sicherheitsmaßnahmen gegen eine Ansteckung getroffen, Maturantinnen und Maturanten, die zu einer Risikogruppe zählen, haben auch die Möglichkeit, die Klausur in einem separaten Raum zu schreiben. Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage ist teilzunehmen, gilt mit entsprechendem Attest als entschuldigt und kann zu einem Nebentermin im Herbst antreten.

Gesamtnote aus Jahreszeugnis & Matura
Die mündliche Matura gibt es nur in zwei Ausnahmefällen: Wer ein Nicht genügend erhält, kann dieses im Juni bei einer Kompensationsprüfung ausbessern. Auch wird es bei entsprechendem Schülerwunsch möglich sein, die Matura zusätzlich mündlich zu absolvieren.
Ähnlich die Vorgehensweise bei den vorwissenschaftlichen Arbeiten (AHS) bzw. Diplomarbeiten (BHS): Die mündliche Präsentation entfällt, die Note wird auf Basis der abgegebenen schriftlichen Arbeit vergeben.
In die Gesamtnote werden auch die Beurteilungen aus dem Abschluss der 8. Klasse einfließen, in welchem Verhältnis diese und das Ergebnis der Matura dann die Endnote ergeben, stehe noch nicht ganz fest, so Faßmann.

Abschlüsse bei BMS und Lehrlingen geregelt
Sichergestellt sind auch andere Abschlüsse neben der Matura: Bei den berufsbildenden mittleren Schulen (BMS) werde ähnlich wie bei der Matura vorgegangen, der Termin werde aber noch abgestimmt und werde wohl erst im Juni erfolgen.

Lehrabschlussprüfung zum Teil online
Das Prüfungsservice der Tiroler Wirtschaftskammer führt Lehrabschlussprüfungen (LAP), Meisterprüfungen, die Ingenieur-Zertifizierung sowie die Unternehmerprüfung durch. Das WK-Prüfungsservice hat auf die durch die Coronavirus-Krise neuen Herausforderung schnell reagiert und nimmt einen Teil der Prüfungen auf digitalem Weg ab. „Wir bieten auf freiwilliger Basis die Abhaltung von Prüfungen, in allen Fachbereichen, in denen das sinnvoll und praktisch umsetzbar ist, online an“,  erklärt Hansjörg Steixner, Teamleiter im Prüfungsservice der WK Tirol.

Hohe Standards bei Fachgesprächen
Dafür eignet sich das Fachgespräch besonders gut – hier lassen sich per Internet die hohen Standards garantieren. Für Verwirrung gesorgt hat leider die Ankündigung von Bundesminister Faßmann, dass der positive Abschluss der Berufsschule den theoretischen Teil der LAP ersetzt. „Das galt auch schon vor Corona“, stellt Hansjörg Steixner klar, „die praktische Lehrabschlussprüfung ist jedenfalls wie bisher zu absolvieren – und diese besteht aus der Prüfarbeit bzw. einem Geschäftsfall und dem Fachgespräch. Die ersten Fachgespräche haben wir online abgehalten – und wir waren vom hohen Niveau beeindruckt.“ Es folgen Online-Fachgespräche zur Lehrabschlussprüfung in den Bereichen Augenoptik, Chemie und Metall. Die praktischen Prüfungsteile werden absolviert, sobald dies die rechtlichen Rahmenbedingungen zulassen.

Steixner: „Krise hat auch Positives“
Steixner ist davon überzeugt, dass die Krise auch positive Effekte für die Zukunft haben wird. „Die Situation zwingt uns dazu, digitale Tools intensiv zu nutzen. Dieses Know-how werden wir auch nach der Krise anwenden“, ist sich Steixner sicher. Die neuen Möglichkeiten schaffen auch für Teilnehmer aus entlegenen Gebieten Chancengleichheit, indem Zeit und Kosten für lange Anreisen entfallen. Nur eines bleibt gleich: „Ob online oder persönlich vor Ort – das Niveau bei den Prüfungen ist und bleibt konstant hoch. Das ist wichtig, denn die hohe Qualifikation unserer Fachkräfte macht unseren Standort so erfolgreich“, unterstreicht Hansjörg Steixner. Elisabeth M. Pöll

Nicht in den Klassenzimmern sondern in Turnsälen wird die Maturaprüfung abgehalten. Foto: Adobe Stock/Vereshchagin

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen