11.11.2019
News  
 

7.819 Pässe laufen im Bezirk ab

Österreichweit laufen im Jahr 2020 über eine Million Reisepässe ab. In Tirol sind es 92.201 Reisedokumente, 7.819 davon im Bezirk Kitzbühel, die im kommenden Jahr ihre Gültigkeit verlieren.

Bezirk | „Es kann sehr ärgerlich sein, kurz vor Urlaubsantritt feststellen zu müssen, dass der Reisepass abgelaufen ist“, sagt LH Günther Platter und empfiehlt daher, rechtzeitig einen Blick auf das Ablaufdatum des Reisedokumentes zu werfen, denn: „Ein gültiges Reisedokument wie Pass oder Personalausweis ist bei jeder Reise ins Ausland Pflicht – dazu zählen auch die EU-Staaten“.

Pass rechtzeitig beantragen
Heuer laufen in Tirol noch 6.930 Reisedokumente ab, im gesamten Jahr 2020 sind es 92.201 Dokumente, die ihre Gültigkeit verlieren. Dies ist doppelt so viel wie in einem „normalen“ Passjahr. Hintergrund ist, dass es im Jahr 2000 zu einer Gebührenerhöhung kam, was zur Folge hatte, dass im Vorfeld viele Pässe und Personalausweise erneuert wurden. Da diese in der Regel zehn Jahre lang gültig sind, kommt es nach jeder Dekade zu einem vermehrten Anstieg an Neuausstellungen.
Sollte der Reisepass 2020 ablaufen und eine Auslandsreise geplant sein, so empfiehlt es sich daher, frühzeitig einen neuen Reisepass zu beantragen, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Anträge können bei jeder österreichischen Passbehörde (Bezirkshauptmannschaft, Magistrat) gestellt werden – Passfoto nicht vergessen! Dieses muss den internationalen Kriterien entsprechen, die unter www.bmi.gv.at/passbild aufgelistet sind. Für Kleinkinder bis zwei Jahre ist der Pass gratis, für Kinder von zwei bis zwölf Jahren fallen 30 Euro und für Personen ab zwölf Jahren 75,90 Euro an Gebühren an.

Auslandsreisen erfordern ein gültiges Reisedokument. 2020 laufen sehr viele Tiroler Reisepässe ab. Foto: Land Tirol/Sax

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen