07.07.2018
News  
 

52 Mal am Siegerpodest

Starker Auftritt der WSV Schwimmerinnen und Schwimmer beim Finale des dreiteiligen „Unterland Cup“ in Brixlegg.

Brixlegg, St. Johann | Acht Vereine, darunter auch der WSV St. Johann, traten bei der dritten Station des „Unterland Cups“ in Brixlegg an. In Summe nahmen 150 Kinder an den Wettkämpfen teil und absolvierten ca. 600 Starts. Beachtenswert ist die Bilanz des St. Johanner Vereins: 27 Kinder ging 117 Mal an den Start und waren 117 Mal in den Top-Ten gereiht. 52 Mal standen die WSV-Athleten am Podest. Neben 15 ersten gab es 20 zweite und 17 dritte Plätze.

Felix Aufschnaiter holte sich über 25 m Rücken sowie Delfin-Beine und 50 m Freistil jeweils den zweiten Rang. Stella Berktold wurde über 25 m Delfin-Beine Zweite. Marlies Brenner siegte über 25 m Rücken und 50 m Freistil. Zudem wurde sie über 25 m Brust Zweite und belegt über 25 m Delfin-Beine Rang drei.  Sissi Brenner schwamm vier Mal zum Sieg (50 m Rücken und Brust, 25 m Delfin sowie 100 m Lagen). Anna-Lena Burgstaller wurde Dritte über 50 m Rücken. Lucy Deane siegte über 25 m Brust.

Fünf Mal am Podest stand Leonie Fuchs. Sie siegte über 50 m Rücken und Freistil, belegte über 100 m Brust und 50 m Delfin Rang zwei und im 200 m Lagenbewerb wurde sie Dritte. Ebenso fünf Podestplätze holte Nolwenn Fuchs. Neben dem Sieg über 50 m Del­fin belegte er über 200 m Lagen Rang zwei und holte über 50 m Rücken und Freisteil sowie 100 Brust den dritten Platz.  Malena Harasser belegte über 100 m Brust Rang drei. Ivona Knezevic wurde über 50 m Delfin und 200 m Lagen zwei Mal Dritte. Maximilian Knoll wurde jeweils Dritter über 25 m Delfin, 50 Brust und 100 m Lagen.  Valerie Koch siegte über 50 m Delfin und wurde über 50 m Rücken und Freistil sowie 200 m Lagen Zweite. Zwei zweite (25 m Delfin-Beine und 50 m Freistil) sowie zwei dritte Ränge (25 m Rücken und Brust) gab es für Laurenz Pernhofer.  Jakob Ritter wurde über 100 m Brust Zweiter und belegte über 50 m Delfin und Freistil jeweils den dritten Platz.  Drei Siege (25 m Delfin, 50 Brust, 100 m Lagen) durfte Laurin Sammer feiern. Über 50 m Rücken schlug er als Zweiter an.

Mit fünf zweiten Plätze (50 m Rücken, Delfin und Freistil sowie über 100 m Brust und 200 m Lagen) gehört auch Gergö Vecsey zu den erfolgreichen WSV-Schwimmern.

Die Staffel mit Lisa Kröll, Anna-Lena Burgstaller, Sissi Brenner und Laurin Sammer holte sich über 4x25 m Freistil den Sieg. Das Quartett mit Nolwenn Fuchs, Valerie Koch, Vittoria Müller und Leonie Fuchs belegte über 4x40 m Freistil den dritten Platz.

Für Elisa Fischer, Luana Geisler, Nimet-Serra Karamanci, Lisa Kröll, Marie Kröll, Vittoria Müller, Sandra Ritter, Naomi Thaler, Maria Viertl, Sarah Wagger und Lilli Zuschmann gab es Top-Ten-Platzierungen.

In der Cup-Gesamtwertung waren die WSV-Schwimmer ebenfalls erfolgreich. Neun Pokale wurde hier abgeräumt. In die Siegerliste trugen sich Marlies und Sissi Brenner sowie Laurin Sammer ein. Zweite Plätze verbuchten Felix Aufschnaiter, Leonie Fuchs, Nolwenn Fuchs, Laurenz Pernhofer und Gergö Vecsey. Valerie Koch bekam den Pokal für den dritten Rang. Zudem gab es für die 4x25 m Staffel im Freistil den Wanderpokal für den Gesamtsieg.

Bild: Mit einer Top-Leistung zeigten die Schwimmerinnen und Schwimmer des WSV St. Johann beim Unterland Cup in Brixlegg auf. 117 Mal trugen sie sich in den Top-Ten ein. Foto: WSV St. Johann

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook