23.12.2020
News  
 

3.239 Arbeitslose im Bezirk

Während die Auswirkungen des Lockdowns bzw. der nach wie vor aufrechten Sperre der Gastronomie und Hotellerie den Bezirk im Griff haben, kommt zu Jahreswechsel noch die saisonbedingte Arbeitslosigkeit im Bau dazu.

Kitzbühel | Dazu Kitzbühels AMS-Leiter Manfred Dag: „Die Auswirkungen der Pandemie halten uns alle auf Trab. Der zweite Lockdown führt zu einem starken Anstieg der Kurzarbeit in den betroffenen Branchen. Durch das Betretungsverbot in den Tourismusbetrieben wird der im Dezember geplante Saisonstart frühestens im Jänner stattfinden können.“

Hinzu kommen noch die saisonüblichen Gegebenheiten, wie es von Seiten des AMS weiter heißt: „Dadurch und durch die  saisonbedingten Arbeitslosenmeldungen aus dem Bau- und Baunebengewerbe, wird die Arbeitslosigkeit Ende Dezember bzw. Anfang Jänner im Bezirk wieder stark ansteigen.“ Ende November waren im Bezirk Kitzbühel 3.239 Personen arbeitslos, um 937 bzw. um 40,7 % mehr als im Vorjahr.  Bedingt durch den Lockdown im November stieg  auch wieder die Zahl der Betriebe, die Kurzarbeit beantragt haben.

Bild: „Durch die saisonbedingten Arbeitslosenmeldungen aus dem Bau wird die Arbeitslosigkeit Ende Dezember im Bezirk stark ansteigen“, so Dag.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen