Meine Region - meine Zukunft

Erfahren Sie mehr über das Berufsbild Steuerberater/in:

Mehr Berufsbilder

 
 
05.08.2019
News  
 

150 Jahre – in stolzer Tradition

Ein Hochamt in Sachen Tracht wurde vor Kurzem in der Gamsstadt gefeiert: Der Trachtenverein Landsturmgruppe 1809 beging sein stolzes 150-Jahr-Jubiläum als Ausrichter des Unterinntaler Trachtenverbandsfestes.

Kitzbühel  | „Es war sensationell“ – so das Fazit des aktuellen Obmanns Andreas Obermoser. Der Trachtenverein Landsturmgruppe 1809 hat aktuell über 200 Mitglieder. Er zählt zu den ältesten Trachtenerhaltungsvereinen des alten Österreichs. Erste Tätigkeiten, von Bürgern der Stadt Kitzbühel zur Erhaltung der Traditon des Landsturmes gehen bis ins Jahr 1840 zurück, wie der Geschichtschronik der Vereinigung zu entnehmen ist. Diese trafen sich im damaligen alten Postgasthaus „Tiefenbrunner“ und bildeten eine Trachtenrunde. Diese Gemeinschaft veranstaltete alljährlich am Stefanitag eine gesellige Schlittenfahrt in Originaltracht mit der Feder am Hut über den Paß Thurn nach Mittersill. Erste Eintragung als Verein war am 15. November 1867, jedoch fehlen in der Chronik genauere Aufzeichungen über die damaligen Obmänner.

Erst ab 1872 wurde schriftlich festgehalten und Wenzel Cullek erster Obmann des 1.Tiroler Trachtenvereines. Bei der Kaiserjubiläumsfeier 1898 in Wien war auch die Kitzbüheler Trachtengruppe vertreten und erstmals offiziell in der Zeitung. Der Name Landsturmgruppe 1809 stammt aus der Zeit des zweiten Obmannes Josf Egger (1900-1909). Dem dritten Obmann Johann Obernauer ( 1909-1914) verdankt  die Gruppierung die Aufnahme der Frauen in den Verein. Das Denkmal des Kitzbüheler Landesverteidigers wurde 1909 eingeweiht und vom Veteranenverein der Schützenkompanie und dem 1.Tiroler Trachtenverein 1809 gewidmet.
Die Ausrückungen der „Trachtler“ bieten immer ein prächtiges Bild und sind aus dem Stadtgeschehen nicht wegzudenken. Die stolze Tradition des Vereines sowie die Zahl seiner Mitglieder macht ihn zu einem der ältesten und größten Verbände.
„Wer Interesse hat, kann sich gerne bei uns melden“, so Obmann Obermoser. Ein besonderes Anliegen ist ihm natürlich der Erhalt und die Wertigkeit der Tracht. „Brauchtum und Tradition sollen ausgedrückt werden. Es ist also überhaupt nicht gut, wenn Trachten so verschandelt werden.“ KA/gale

Die Kitzbüheler Abordnung machte beim Verbandsfest in der Gamsstadt ein besonders prächtiges Bild. Foto: Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen