19.12.2019
News  
 

15 Gütesiegel im Bezirk

Neun Skigebiete, drei Naturrodelbahnen und drei Loipengebiete aus dem Bezirk Kitzbühel wurden mit dem Gütesiegel des Landes Tirol ausgezeichnet. Dieses Gütesiegel steht für  Qualität auf Pisten, Rodelbahnen und Loipen.

Innsbruck, Bezirk | Als Garant für Qualität und Sicherheit zeichnet das Land Tirol Skipisten, Naturrodelbahnen und Loipengebiete mit dem Tiroler Gütesiegel aus – sofern sie die strengen Auflagen erfüllen. Im Bezirk Kitzbühel tragen aktuell neun Skigebiete und drei Naturrodelbahnen sowie drei Tourismusverbände für die von ihnen betreuten Loipengebiete das Tiroler Gütesiegel. Ab dem Zeitpunkt der Auszeichnung besteht eine fünfjährige Gültigkeit des Gütesiegels bei Naturrodelbahnen, bei Skipisten und Loipen sind es drei Jahre. Kürzlich wurde die Verlängerung des Tiroler Pistengütesiegels für die Skigebiete Kitzbühel, Brixen und Westendorf bis 2022 beschlossen.

Gütesiegel als Qualitätsmerkmal
„Das Tiroler Gütesiegel für Pisten, Naturrodelbahnen und Loipengebiete steht für Wintersport auf höchstem Niveau. Die Sportlerinnen und Sportler können sich mit den Gütesiegeln darauf verlassen, dass die jeweiligen Freizeitangebote einem hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandard entsprechen“, erklärt Sportreferent LHStv Josef Geisler. Die Auszeichnung habe aber noch einen weiteren Vorteil: „Für die Vermarktung nach außen haben sich die Tiroler Gütesiegel mit ihren einheitlichen Standards bewährt. Das Interesse seitens der Betreiber und Tourismusverbände ist groß, weshalb auch heuer wieder zahlreiche Verlängerungen des Tiroler Gütesiegels in mehreren Bezirken beantragt wurden“, so LHStv Geisler.

Erfüllung strenger Kriterien vorausgesetzt
Um eine Ausstellung des Gütesiegels für Pisten, Naturrodelbahnen und Loipengebiete müssen Skigebiete, Betreiber und Tourismusverbände ansuchen. Es folgt eine gründliche Prüfung durch Experten des Landes Tirol. Regelmäßige Präparierung und Wartung, Sicherheitsvorkehrungen an Gefahrenstellen sowie eine einheitliche Beschilderung zur Orientierung sind die grundlegenden Voraussetzungen für eine Auszeichnung. Zusätzlich wird der Schwierigkeitsgrad von Pisten, Naturrodelbahnen und Loipen bestimmt. In Skigebieten muss außerdem ein Pistenrettungsdienst verfügbar sein.
„Trotz des Tiroler Gütesiegels ist Eigenverantwortung in den ausgezeichneten Gebieten gefragt. Wir schätzen unsere Sportbegeisterten als verantwortungsbewusste und verlässliche Partner“, so LHStv Geisler. Entsprechende Verhaltensregeln und Sicherheitshinweise für das Skifahren, Rodeln und Langlaufen werden vor Ort ausgehängt.

Die Gütesiegel im Bezirk Kitzbühel
Tiroler Naturrodelbahn-Gütesiegel: Naturrodelbahn Astberg; Naturrodelbahn Bacheralm; Naturrodelbahn Gaisberg.
Tiroler Pistengütesiegel: Skigebiet St. Johann; Skigebiet Waidring; Skigebiet Fieberbrunn; Skigebiet Kitzbühel; Skigebiet Hopfgarten; Skigebiet Brixen; Skigebiet Westendorf; Skigebiet Pillersee, St. Ulrich; Skigebiet Hochkössen.
Tiroler Loipengütesiegel: Ferienregion St. Johann, Pillerseetal, Kaiserwinkel.

Stolz präsentieren die Vertreter der Skigebiete die Urkunden für das Pistengütesiegel. Foto: Die Fotografen

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen